header-rute-4

Aktuelle Meldungen

Nachlese zur EWF 2010 in Fürstenfeldbruck

Wir danken allen Besuchern für ihr großes Interesse an unseren gespließten Bambusfliegenruten. Die  Anerkennung und Wertschätzung, die unserer Art von "Handarbeit" entgegengebracht wurde, freut uns natürlich ganz besonders.

Das "Fachsimpeln" am Stand war gekennzeichnet von sehr detaillierten Nachfragen hinsichtlich bauartlicher Besonderheiten (insbes. Hohlbau) und dem Taper unserer Ruten. Einige kompetente Werfer, Rutenbaukollegen, Bambusliebhaber und auch Skeptiker haben die Gelegenheit zum Praxis-test am Wurfpool genutzt. Wir danken ihnen allen herzlich für die Bestätigung unserer Arbeit, für wohlwollendes Feedback und für Anregungen zu alternativen Gestaltungsmöglichkeiten.

Besonderer Dank gilt den Organisatoren der EWF, Robert und Michaela Stroh, und Armin und Nicole Pijawetz. Wir werden uns auch in Zukunft für gespließte Fliegenruten einsetzen und bei der nächsten EWF wieder vertreten sein. Nicht unerwähnt bleiben sollen auch die so freundschaftlichen Begegnungen mit größeren und kleineren Ausstellerkollegen. Herzlichen Dank an Axel Janousch und Michael Henn, Roman Moser, Ralf Vosseler, Hans Wurm, Erwin Schwartz, Gebhard Lair, und Otmar Grober.

Wir freuen uns auf weitere persönliche Kontakte rund ums Fliegenfischen und auf ein baldiges Wiedersehen und Wiederhören                               

                                                                                              L  &  G                                           

                                                                                    Ihr Rutenbauteam

                                                       für gespließte Fliegenruten in Voll - und Hohlbauweise

Aktuelle Neuentwicklungen unserer Bambusruten
Im Laufe der Entwicklung unserer Eigentaper ist uns ein besonders herausragender Wurf gelungen: Es ist ein "Traumtaper"; das wir in jeder gewünschten Länge und in verschiedenen Schnurklassen anbieten können.

Unser Zweitspitzen sind allerdings nicht als Duplikate konzipiert. Der anspruchsvolle Kunde erhält eine unvergleichlich elegant präsentierende "Trockenspitze" und eine am oberen Ende sorgfältig verstärkte "Nassspitze", mit der sich die Handhabung dead-drift-Nymphenfischen deutlich verbessern lässt.

Vor einigen Wochen ist ein weiterer langersehnter Wunsch Realität geworden: Nach dem Vorbild amerikanischer Rutenbauer an der Westküste fertigen wir die Ruten (Klasse 3 aufwärts) nun auch mit Hohlkammern. Je nach Durchmesser eines Blanks beträgt die Gewichtsreduzierung 20-30%. Dank der Hohlbauweise zeichnen sich die Ruten durch eine sehr unmittelbare Ansprache aus. Sie werfen die Leine mit gesteigerter Geschwindigkeit noch flotter, präziser - und letzendlich auch etwas weiter.

Da kommt Freude auf! Die Zukunft der gespließten Ruten beginnt genau jetzt. Man sollte sie nicht verpassen...